Kannst du dir vorstellen, wie eigenartig es für Väter ist, ihre Partnerin durch die Schwangerschaft zu begleiten. Es ist schon Umstellung genug für die werdende Mama, plötzlich einen kleinen Menschen in sich zu tragen.

Aber stell dir mal vor, wie es für den Partner ist, dabei zuzusehen, wie die werdende Mama sich innerhalb von 9 Monaten laufend verändert. Dass einfach ein Mensch im Bauch heranwächst und man(n) hat einfach absolut keine Ahnung, was da passiert, wie sich das anfühlt und wie mit Stimmungsschwankungen und Co. umgegangen werden soll.

Einige von uns Mamas haben das Glück, einen verständnisvollen, unterstützenden Partner an der Seite zu haben. Aber egal ob dein Partner sich als Teil der Schwangerschaft fühlt oder das alles lieber ganz dir überlässt: Bei diesen Fragen sagen wir ganz klar „DON’T DO IT!!!

„Warum weinst du?“

Sie weiß es nicht. Jetzt weint sie, weil sie nicht weiß, warum sie weint.

via GIPHY

„Kannst du dich ein bisschen beruhigen?“

Diese Frage ist sowieso niemals angebracht und NEIN VERDAMMT EINE SCHWANGERSCHAFT IST HART SIE KANN SICH NICHT BERUHIGEN HIMMEL ARSCH UND ZWIRN NOCH EINMAL.

„Ist das normal?“

… Mama macht sich schon genug Gedanken. Sie stellt sich die Frage schon selbst. Du musst nicht noch mehr beunruhigen.

(Im ersten Trimester): „Magst du Spaghetti?“

Oder sonst irgendwas mit ein bisschen Geschmack? Kotz. Würg.

(in jedem anderen Trimester) „Ist es ok, wenn ich deine Spaghetti aufesse?“

N. E. I. N.

via GIPHY

„Magst du nicht mal wieder ein bisschen hübschere Unterwäsche anziehen?“

Wenn du mit „hübsch“ so viel wie „bequem“ meinst, herzlich gerne.

„Kannst du meine Füße massieren?“

Ist heute Gegenteiltag? Ist das deine Art, ihr eine Fußmassage anzubieten?

„Ist es ok, wenn ich dieses eine scharfe, stark riechende Gericht koche?“

Nope. Im ersten Semester wird gekotzt. In den anderen beiden ist es einfach anstrengend. Wie wär’s mit Gemüsesuppe?

„Ist dir echt so schlecht?“

Was? Nein. Sie kuckt sich nur gern die Toilettenschüssel von innen an und würgt um dich zu nerven.

via GIPHY

„Kannst du ein Sprite für mich aufheben?“

Hahahahahahahahahahahaha

„Wie wäre es wenn wir unser Kind nach [beliebigen, furchtbaren Verwandten einfügen] benennen?“

Ok, du machst wahrscheinlich nur Spaß aber das ist nicht witzig.

via GIPHY

„Können wir umschalten?“

Das hat nichts mit Schwangerschaft zu tun. Das ist einfach immer nervig. Du schaltest bestimmt zu Fußball, Tennis, Formel 1, Ski springen oder irgendeiner anderen Sendung auf DMAX.

So liebe Papas … jetzt haben wir uns mal ausgelassen. Und vielleicht (aber nur vielleicht) ein bisschen übertrieben. Ob ihr euch jetzt in die Gefahrenzonen wagt oder nicht, bleibt ganz euch überlassen 😉