Es ist eine irre Geschichte, die eine Frau aus England zu erzählen hat, denn beim Kaiserschnitt konnten die Ärzte ihr Baby nicht finden…

Amber Hughes (21), eine vierfache Mama aus England, erlebte im OP den Schock ihres Lebens. Nach 36 Stunden Wehen entschieden sich die Ärzte für einen Notkaiserschnitt. Ihr Fruchtwasser war schon Tage zuvor abgegangen und man hatte Angst, das Baby könnte eine Infektion erlitten haben.

So rollte man Amber in den OP um den Kaiserschnitt auszuführen, doch nachdem die Ärzte die Bauchdecke aufgeschnitten hatten, machte sich Panik auf ihren Gesichtern breit. Auch der Gebärenden entging das nicht und sie erschrak sehr. Die Ärzte konnten das Baby in Ambers Bauch einfach nicht finden. Erst als sie einen Schrei hörten, wurde das Rätsel gelöst: Das Baby war mittlerweile auf natürlichem Weg auf die Welt gekommen.

Amber erlitt einen gewaltigen Schreck: „Ich dachte, mir würde das Baby einfach auf die Brust gelegt, aber ich bin so erschrocken, ich habe einfach nicht verstanden was passiert!“.

Die Mutter und ihr Kind sind mittlerweile wohlauf.