Eine Schwangerschaft ist nicht immer nur ein Zuckerschlecken. Auch wenn es auf Instagram und Co. oft ganz danach aussieht. Hier bekommen wir mit viel Glitzer und einer ordentlichen Portion Selbstinszenierung nämlich (fast) immer nur die schönen Seiten des Schwangerseins präsentiert. Dass manchmal aber einfach nicht immer alles häppi-päppi ist, während ein neues Leben in einem heranwächst, könnte man da fast vergessen. Dabei kann eine Schwangerschaft durchaus auch mal ziemlich beschwerlich und anstrengend sein. So auch bei der Britin Luisa Zissman.

Der britische Reality-TV-Star scheint dieser Tage wohl zwischendurch auch mal einen kleinen Durchhänger gehabt zu haben. Im Gegensatz zu manch anderen schwangeren Userinnen verschwieg sie ihre Gefühle auf Instagram jedoch nicht. Erschöpft postete sie ein Selfie aus ihrem Bett und schrieb darunter: „Ich fühle mich krank und liege mit Ellie im Bett … ich hasse es, wenn ein Baby in mir heranwächst. Ich genieße absolut nichts an der Schwangerschaft. Außerdem dauert es eine Ewigkeit. Ich habe das Gefühl, das geht schon ewig so.“

Viele Frauen zeigten sich über Luisas ehrlichen Kommentar entsetzt und fühlten sich dadurch angegriffen. Sie können nicht verstehen, wie man sich auch nur eine Sekunde beklagen kann, wenn man das Glück hat, überhaupt schwanger werden zu können. Wieder andere verteidigen die junge Frau. Denn ganz ehrlich: Manchmal fühlt man sich eben auch mal schrecklich in einer Schwangerschaft. Das bedeutet aber längst nicht, dass man nicht trotzdem in absolut freudiger Erwartung sein kann.