Wir geben unser Bestes, um unsere Krümel vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen. Dazu zählt auch, die Haut vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Doch aus dieser Intention wird beim Buggy ein gefährlicher Fehler.

Um die Kiddies vor zu starker Sonne zu schützen, legen wir alle gerne eine Decke, einen Schal oder ähnliches über den Buggy, wenn wir mit unseren Kleinen spazieren fahren. Swedische Forscher haben nun herausgefunden, dass eine Decke über den Buggy das innere in einen Ofen verwandelt – auch wenn das Material sehr dünn ist.

Das Problem ist, dass die Luft unter der Decke nicht zirkulieren kann. Dadurch steigt die Temperatur im Inneren des Buggys sehr schnell auf ein ungesundes Level, das es deinem Kind schwer macht, die Körpertemperatur zu regulieren.

Die Forscher fanden heraus, dass ein Buggy, der ohne Überzug in der Sonne stand eine Innentemperatur von 22 Grad hatte, mit einer Decke darüber stieg die Temperatur innerhalb einer halben Stunde auf 34 Grad! Nach einer Stunde lag die Temperatur über 37 Grad – viel zu heiß für ein Kleinkind!

via GIPHY

Was können wir also stattdessen tun?

  1. Stelle die Luftzirkulation im Buggy und Kinderwagen sicher! Vielleicht gibt es einen Rückenteil den du entfernen kannst? Oder du lässt die Decke nicht über die Seiten hängen.
  2. Nutze Decken aus Mesh-Material, diese halten die Sonne ab aber lassen die Luft besser zirkulieren.
  3. Checke regelmäßig die Temperatur deines Kindes.
  4. Vermeide es im Sommer zu den heißesten Stunden mit deinem Kind spazieren zu fahren.

 

Wenn dein Baby sich sehr heiß anfühlt oder stark schwitzt, wird es Zeit aus der Sonne zu gehen!

via GIPHY