Wer in seiner nähreren Umgebung eine schwangere Frau hat, sollte seine Aussagen in Zukunft etwas bedachter wählen. Um Stress vorzubeugen, sind hier 13 Sätze, die man nie zu einer Schwangeren sagen sollte!

Eine Schwangerschaft ist in den meisten Fällen ein Segen, denn man darf einem anderen Menschen das Leben schenken. Doch eine Schwangerschaft bringt neben Rückenschmerzen und morgendlicher Übelkeit einen weiteren Nachteil mit sich: Unsensible Mitmenschen!

Hier haben wir 13 Sätze für euch, die keine schwangere Frau hören möchte:

1. “Bist du dir sicher, dass da nur eines drinnen ist?”

Im Gehirn einer schwangeren Frau ist das gleichzusetzen mit: “Wow, bist du fett geworden!” Möchtest du das wirklich zu ihr sagen?

2. “Isst du etwa schon wieder?”

Die werdende Mutter, die du so eben zutiefst beleidigt hast, reißt dir in dieser Sekunde gerade den Kopf ab – zumindest in Gedanken. Und du hast es dir nicht anders verdient!

3. “Kannst du bitte etwas schneller gehen?!”

Die Antwort lautet vermutlich “Nein!”, sonst würde sie es ja tun. Kleiner Reminder: Sie trägt ein anderes Lebewesen in ihrem Bauch mit sich herum! Da kann man sich ruhig an ihr Tempo anpassen.

4. “Beyoncé hat ihre Babykilos auch sofort wieder abtrainiert!”

Tja, deine schwangere Freundin/Schwester/Arbeitskollegin/Nachbarin ist eben nicht Beyoncé, die eine Herde an Privattrainern und Ernährungsexperten hat, die sie mit den Millionen auf ihrem Konto bezahlen kann!

5. “Bist du dir sicher, dass du das Baby so nennen möchtest?”

So lange es nicht dein Kind ist, halte dich mit Aussagen wie diesen zurück! Das Baby wird mit diesem Namen leben müssen und nicht du!

6. “Es stimmt also, Mädchen entziehen der Mutter die Schönheit…”

Wer nach diesem Satz eine Ohrfeige kassiert, hat quasi darum gebettelt.

7. “Du schaust so aus, als könnte das Baby jederzeit kommen!”

Siehe Punkt 1 und 6!

8. “Steigere dich nicht so rein!”

Sie ist schwanger. Ihre Hormone spielen verrückt. Sie kann also nicht anders als überemotional sein!

9. “Ich kenne da jemanden, der hatte eine Horror-Geburt!”

Warum genau sollte sie das hören wollen?!

10. “Wenn ich du wäre…”

… wir unterbrechen dich gleich hier, um dich daran zu erinnern, dass du nicht sie bist! Und somit keine Ahnung hast, wie sie sich fühlt oder was in ihr vorgeht. Schließlich ist jede Schwangerschaft anders.

11. “Wenn das Baby mal da ist, war’s das!”

Das Leben einer neuen Mutter ist zwar anders, aber deswegen nicht vorbei! Es gibt also keinen Grund, ihr das unter die Nase zu reiben.

12. “Das ist schlecht fürs Baby!”

Sushi, Salami, Haare färben, spazieren gehen, Sex haben, Spaß haben, etc… Es gibt eine Vielzahl an Dingen, die schlecht für das Baby sind. Einiges ist wissenschaftlich erwiesen, anderes erschwindelt. Man kann aber davon ausgehen, dass die meisten Mütter in spe wissen, was gut für sie und ihr ungeborenes Kind ist. Halte dich also am besten mit deinen Weisheiten zurück.

13. Die Worte “Schwangerschaftsstreifen”, “Dammschnitt”, “Einlauf” und “Kreuzstich”

Diese Worte sind so etwas wie rote Tücher für eine schwangere Frau und machen sie nur nervös.
Setze sie also bedacht oder am besten gar nicht ein!