Habt ihr euch schon einmal gefragt, wieso Kinder ihre Mütter “Mama” und ihre Väter “Papa” nennen? Wir haben die Antwort darauf.

Wahrscheinlich gehört unter die ersten Worte deines Kindes auch “Mama” oder “Papa”. Das kommt daher, weil ihr euch ja selbst so vor eurem Nachwuchs nennt – klar. Aber wieso sagt man beinahe weltweit zu seinen Eltern “Mama” und “Papa”? Damit haben sich auch Sprachforscher intensiv auseinandergesetzt und diverse Thesen entwickelt.

In den 1950er Jahren schrieb der russische Linguist Roman Jakobson, dass die Worte “Mama” und “Papa” die ersten seien, die Kinder in der Regel über die Lippen bringen. Aus dem Grund, weil “A” eine der ersten Vokalen und “M” und “P”, unter den ersten Konsonanten sind, die Kinder in der physischen Lage sind auszusprechen.

Der Dozent für Anthropologie und Humanbiologie an der Universität Stanford, Merrit Ruhten, meint hingegen, dass alle Sprachen auf eine gemeinsame Ursprache zurückgehen. Die Wörter “Mama” und “Papa” seien demnach einfach von Generation zu Generation weitergegeben worden.

Außerdem ergab eine Studie der University von British Columbia, dass das menschliche Gehrin besonders auf “Lallwörter”, auf sich wiederholende Silben, reagiere (Ma-ma, Pa-pa).

Die Forscher sind sich also uneins, sicher aber ist, dass das Wort “Mama” eng mit dem lateinischen Wort für Brust verwand ist: mamma oder mammae.

via GIPHY