Hitze sollte man nicht unterschätzen. Auch für unsere Babys sind die hohen Temperaturen sehr anstrengend, da sich ihre Körpertemperatur noch nicht regulieren kann. Was du im ersten Sommer deines Babys beachten solltest, haben wir dir in drei hilfreichen Tipps zusammengefasst:

Sonne

Wieviel Sonne ist für mein Kind okay? Besonders die Mittagshitze ist kritisch, diese sollte vor allem für Säuglinge tabu sein. Ist dein Baby frisch geschlüpft, ist es eher empfehlenswert, zu Beginn in der kühlen Wohnung zu bleiben und nach ca. 2 Wochen die ersten Ausflüge im Freien zu machen. Prinzipiell gilt: Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden, immer im Schatten bleiben! Für Spaziergänge bieten sich Vormittage oder frühe Abende an, da die Sonne nicht mehr so stark ist und die Temperaturen wesentlich angenehmer sind.

Sonnencreme

Die Haut von Babys benötigt einige Jahre, bis sie UV Strahlen vertragen kann. Deshalb gilt: Babyhaut unbedingt vor der Sonne schützen! Achtung: Säuglinge vertragen Sonnencremes jedoch nur bedingt, da ihre Haut noch sehr dünn ist und empfindlich auf die Inhaltsstoffe reagieren kann, die in Sonnencremes enthalten sind. Experten raten sogar, Babys unter 12 Monaten nicht einzucremen, außer in unvermeidlichen Situationen. Grund ist folgender: Babys können noch nicht wirklich schwitzen, um ihren Körper abzukühlen – Sonnencremes können das Schwitzen zusätzlich erschweren. Empfehlung daher: Babys unter 12 Monaten nur an den Stellen eincremen, die nicht von Kleidung bedeckt ist.

Abkühlung

Die beste Erfrischung für uns: Plantschen im kühlen Wasser. Für unsere Babys ist das jedoch mit Vorsicht zu genießen, da ihre Körpertemperatur schnell abkühlen kann, da sie sich wie im Punkt 2 beschrieben, noch nicht selbst regulieren kann. Ein kurzer Reiz ist jedoch völlig in Ordnung – beim längeren Baden sollte die Wassertemperatur um die 38 Grad betragen. Ein guter Trick ist ebenfalls, dein Baby mit einem lauwarmen Waschlappen zu waschen. Sobald das Wasser verdunstet ist, bewirkt das eine angenehme Abkühlung. Achte dabei jedoch darauf, dass dein Baby währenddessen nicht in Zugluft liegt. Auch Ventilatoren sind ungeeignet fürs Babyzimmer!