Mit fortschreitender Schwangerschaft treten immer wieder neue Beschwerden auf, die den Alltag nicht unbedingt erleichtert. Vor allem mit Rückenschmerzen haben viele werdende Mütter zu kämpfen. Diese drei Tipps können dir dabei helfen, die Schmerzen zu lindern.

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft: Was tun?

  1. Bewegung: Versuche deine Muskulatur durch Bewegung zu stärken, um Rückenschmerzen vorzubeugen und sie zu lindern. Gymnastik oder Schwimmen können den Rücken entlasten und sind Sportarten, die während der Schwangerschaft bedenkenlos  ausgeübt werden können.
  2. Hohlkreuz vermeiden: Achte auf deine Haltung. Schwangere fallen oft in die sogenannte Lordose-Haltung, bei der die S-Kurve der Wirbelsäule verstärkt wird. Davon kommen die Rückenschmerzen, denn der Bauch wird nach vorne geschoben und zieht an der Wirbelsäule.
  3. Wärme: Kirschkernkissen, Wärmeflaschen oder ein warmes Bad können ebenfalls dabei helfe die Rückenmuskulatur zu entspannen.