Sophie Cachia hat zwei Kinder und bloggt regelmäßig über ihre Erfahrungen als junge Mama. Ihre Posts sind Anhaltspunkte für tausende Leserinnen – einer ihrer letzten hingegen ist weniger Inspiration, als Anleitung zu lebensrettenden Maßnahmen. Auf Instagram teilte Sophia jetzt nämlich ein Video, das ihre Tochter während eines Asthma-Anfalles zeigt. Mit den eindringlichen Aufnahmen möchte sie andere Mütter sensibilisieren, ab wann eine Veränderung der Atmung ein kritisches Anzeichen ist, und ab wann man somit unbedingt ins Krankenhaus fahren sollte:

 

After being taken in an ambo on our second night and told to come back to the hospital anytime we weren’t sure, this is what we took her back for on our last night. No, we’re not doctors or trained professionals, but with Bobby being an asthmatic (and has been hospitalized multiple times with asthma attacks), we’re well aware of the signs to look for. The sucking in under her throat & her ribs means she’s working really hard to breathe. We used prior knowledge & listened to our gut and Jaryd took her in just before bed time. Lucky, because the poor thing spent the night hooked up to oxygen. I only took this video just before they left in case she got to the hospital and was breathing fine, I always prefer to have something to show them upon arrival. PS: @tinyheartsfirstaid your training comes in to play more than I notice 🙏🏼😘❤️ Update: Florence is doing VERY well and loving being back in her own bed. Thank you again for all the love. Xxx

Ein Beitrag geteilt von Sophie Cachia (@sophiecachia_) am

Sophia hat über 233.000 Abonnenten auf Instagram. Ihnen erzählt sie in der Bildunterschrift, dass sie froh darüber ist, in jener Nacht des Anfalls auf ihr Bauchgefühl gehört zu haben – und dass sie das Video kurz vor der Abreise ins Spital gemacht haben, um den Ärzten zeigen zu können, wie der Körper ihrer Tochter Florence reagiert haben. Nun soll es Eltern helfen, die die Anzeichen (wie das Zusammenziehen der Haut an Hals und unter den Rippen) nicht so gut deuten können, wie sie selbst. Die schönste Nachricht ist allerdings, dass es Florence dank Beatmung mittlerweile wieder gut gehe.

Auf  diese Symptome solltest du außerdem achten, denn sie können ein Hinweis auf Asthma bei deinem Kind sein:

  • Ein lang andauerndes, immer wieder kehrendes Hüsteln, vor allem in der Nacht.
  • Ein pfeifendes Geräusch beim Atmen.
  • Eingeschränkte körperliche Belastbarkeit.
  • Zitternde Nasenflügel.
  • Das Kind kann nicht normal sprechen.
  • Müdigkeit.

Sollte nur der geringste Verdacht auf Asthma bestehen, heißt es: Sofort zum Arzt und die Symptome abklären lassen!

 

GOODNIGHT PRINCESS ✨ Lots of questions coming in about sleeping for Floss / bags or blankets / swaddles or no swaddles etc at this time of year. So 👉🏻 Both of my kids didn’t really like being swaddled.. Floss tolerated it better but Bobby was a NO GO. In saying that, Floss then transferred to no swaddle extremely easily at about 4-5 months. From birth with Florence, I’ve used all @lovetodreamaustralia swaddles and now sleeping bags. Thanks to MELBOURNE and it’s STUPID weather, this has been our 24 hours. Lunch time nap in her 0.2 TOG sleep bag and then just last night in her 1.0 TOG suit. New gorgeous summer range online now at @lovetodreamaustralia 😴#lovetodreamaustralia #lovetodreampartner​ #sleepsoundthissummer

Ein Beitrag geteilt von Sophie Cachia (@sophiecachia_) am