Schwangere pilgern zurzeit zum Caioti Café in Kalifornien, weil sie an die geburtsbeschleunigende Wirkung von „The Salad“ glauben.

„The Salad“ soll die Geburt einleiten

Hört sich verrückt an – aber seit bereits 28 Jahren pilgern täglich fünf bis 20 Schwangere in ein bestimmtes Cafe in Kalifornien, um „The Salad“ zu essen. Denn dieser soll die Geburt schneller einleiten. Die hochschwangeren Gäste haben nur noch ein Ziel: das Baby zu gebären. Und obwohl das Besitzerpärchen Ed und Carrie LaDou niemals wirklich behauptet haben, ihr Salat sei ein magischer Geburtsbeschleuniger, hat sich das rumgesprochen. Wir sagen nicht, dass es das Dressing ist – wir wissen es einfach nicht“ , sagt Carrie LaDou im Interview mit Today„Aber wie mein Mann immer sagt: ‚Er wirkt!'“

„I hope it works…“ #caioti #caiotipizzacafe #thesalad #getthisbabyoutofme

Ein Beitrag geteilt von Orchid Cameron (@orchidcameron) am

Das Dressing ist geheim

Am Salat selber soll es nicht liegen, sondern am Dressing. Die Rezeptur des Dressings ist sogar so geheim, dass alle Mitarbeiter eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben müssen. Doch was auch immer es ist – der Mythos lässt Frauen aus aller Welt daran glauben. Obwohl alles ganz zufällig entstanden ist, wie die Besitzerin erklärt:„Vor 28 Jahren kam eine Frau in unser Lokal, die schon weit über den Geburtstermin hinaus war. Sie aß den Salat, bekam die Wehen und gebar kurz darauf ihr Kind. Seit diesem Tag ist die Bekanntheit des Salates einfach immer angewachsen.“