In den USA erlitt eine 11-Jährige einen tödlichen allergischen Schock auf eine Zahnpasta. Denise Saldate aus Kalifornien bekam beim Zähneputzen plötzlich keine Luft mehr. Ihre Mutter verständigte daraufhin die Rettung. Das Mädchen wurde ins Krankenhaus gebracht, doch jede Hilfe kam zu spät. Die 11-Jährige starb noch am selben Abend. Denise litt an einer Allergie gegen Milchprodukte und hatte allergisch auf ein Milchprotein in der Zahnpasta reagiert. Eine medizinische Seltenheit, so die Ärzte.

Allergischer Schock: Mädchen stirbt wegen Zahnpasta

Bereits seit ihrem ersten Lebensjahr litt Denise an einer Allergie gegen Milchprodukte. Ihre Eltern kontrollierten deshalb regelmäßig die Inhaltsstoffe sämtlicher Produkte, die ihre Tochter zu sich nahm. Erst kürzlich verschrieb ihr ihr Zahnarzt eine spezielle Zahnpasta gegen Flecken auf den Zähnen. Daran, diese ebenfalls auf die Inhaltsstoffe zu kontrollieren, dachten die Eltern allerdings nicht. Als sich Denise damit die Zähne putzte, erlitt sie plötzlich einen allergischen Schock, ausgelöst durch den in der Zahnpasta enthaltenen Inhaltsstoff Recaldent. In der Fachzeitschrift Allergic Living spricht Denise Mutter nun offen über den Vorfall und will Eltern von Allergikern darauf hinweisen, alle Produkte immer ganz genau zu kontrollieren. Laut Ärzten sei diese Reaktion eine medizinische Seltenheit. Gegenüber CNN meint der Allergologe David Stukus, der sich seit 13 Jahren mit Allergien von Kindern beschäftigt, dass er so etwas noch nie gehört habe. Es gibt viele Lebensmittelproteine, die in Medikamenten vorkommen, allerdings ist dieser Anteil eigentlich zu gering, um eine Reaktion auszulösen, so Stukus.